Osteopathie

Beeinhaltet eine umfassende manuelle Diagnostik und Therapie von Fehlfunktionen am Bewegungssystem, an inneren Organen und am Nervensystem.

Der osteopathische Arzt regt die Selbstheilungkräfte des Patienten an, er behandelt nicht nur das Symptom, sondern auch die individuelle und seelische Situation des Patienten.

Besonders hervorzuheben ist die geistige Entwicklungsförderung durch osteopathische Techniken im Säuglings- und Kinderalter.

Folgende Therapien gehören zur osteopathischen Behandlung:

 

Eine osteopathische Behandlung ist insbesondere zu empfehlen nach möglichen Geburtstraumen bei Säuglingen/ Kleinkindern und bei orthopädischen Funktionsstörungen nach Reit- oder Autounfällen (die auch bis zu 3 Jahre nach dem Unfallereignis auftreten können).


top

 

Seite drucken |
  Schliessen [x]