Gesund werden, gesund sein und gesund bleiben

Wirklich gesund werden

Trotz rechtzeitig gebuchtem Termin beim Arzt, muss man in der Regel mit einer langen Wartezeit rechnen. Die Untersuchung an sich dauert meistens nur wenige Minuten. Dabei wird ein Medikament verschrieben, das die Symptome lindern sollte. Nach einer gewissen Zeit könnte es dazu kommen, dass die Symptome wiederauftauchen.

Warum ist das so?

Der Mensch wird nicht als eine Ganzheit betrachtet.

Ein einfaches Beispiel wäre ein an Husten leidender Patient. Ihm werden Hustentabletten und evtl. noch Hustenspray verschrieben. Unmittelbar nach dem Einnehmen dieser Medikamente fühlt der Patient eine kurzfristige Erleichterung. Die Symptome sind nämlich wieder da. Danach werden dem Patienten Antibiotika verschrieben. Nach einer Woche, oder sogar noch früher, muss man feststellen, dass man nicht geheilt wurde. Erst nach einer ganzheitlichen Untersuchung konnte eine Lungenentzündung diagnostiziert werden und dementsprechend mit passenden Medikamenten und Heilmitteln bekämpft werden.

Die Ärzte bei Salutomed wollen solche besonderen Situationen vermeiden und den Menschen helfen, langfristig gesund zu werden.

Langfristig gesund sein

Das Ziel einer Heilung ist auch lange gesund zu sein. Gemäß Salutomed Konzept sollte eine umfassende Analyse der Vorerkrankungen, Gewohnheiten und Umgebung des Patienten durchgeführt werden. Wie könnte man das erneute Vorkommen der Erkrankungen vermeiden? Wie sind neue Erkrankungen vorzubeugen? Welche Gewohnheiten sollte man in Frage stellen und auf welche verzichten? Ist die Umgebung gesund oder eher anpassungsbedürftig? Auf all diese Fragen kann der Arzt alleine nicht antworten.

Aus diesem Grund sind bei uns in Salutomed die Patienten und Ärzte ein Team. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Dieses Ziel ist eine langfristige Gesundheit.

Warum die langfristige Gesundheit eine so wichtige Rolle spielt ist selbsterklärend. Wie man sie erreicht ist für viele Menschen leider ein Rätsel. Das muss aber nicht so sein! Nach dem Salutomed Prinzip, häufig auch Petersohn Prinzip genannt, werden Sie ganzheitlich, von Kopf zu Fuß, untersucht. Deswegen nimmt der erste Termin in der Regel mindestens eine Stunde in Anspruch. Nur so könnte eine individuelle Therapie geplant werden. Ist das wirklich notwendig? Wer langfristig plant, kann seinen Erfolg auch langfristig genießen.

Nachhaltig gesund bleiben

Unser Ziel ist es nicht unsere Patienten einfach zu heilen und sie von den Symptomen kurzfristig zu befreien. Unser Ziel ist es, dass es Ihnen auf einer gesunden Art und Weise wieder gut geht.

Das lässt sich am einfachsten mit folgendem Beispiel beschreiben. Wer schnell abnimmt, wird genauso schnell wieder zunehmen. Es ist weltweit bekannt, dass ein schnelles Abnehmen ziemlich ungesund ist. Dem Körper werden weniger Proteine, Vitamine und Mineralien zugeführt. Deswegen braucht jeder Körper nach einer schnellen Diät eine Erholung. Es wird mehr gegessen als vor der Diät, weil der Körper die Nährstoffe auf einmal braucht. So kommen die Kilos schnell wieder zurück und bringen noch ein paar Kollegen mit. Um das vorzubeugen, ist ein langfristiger Plan mit einer umfassenden Analyse notwendig.

Die Therapie nach dem Salutomed Prinzip beinhaltet zuerst eine ausführliche Laboruntersuchung des Stoffwechsels durch Blut-/ Urin-/ Stuhlanalyse. Danach folgen Stoffwechselsanierung inklusive Säure-/Basen-Haushalt und Mineralstoffersatz nach Analyse inklusive orthomolekulare Nahrungsergänzung. Als Nächstes kommt eine vollumfängliche umweltmedizinische Beratung, die von einer ganzheitlichen Ernährungstherapie gefolgt wird. Anschließend wird eine Infusionstherapie durchgeführt. Dabei wird das Immunsystem gestärkt, der Körper entgiftet bzw. die Bakterien, Viren oder Parasiten werden beseitigt.