Gefahren durch elektromagnetische Strahlung

Gefahren durch elektromagnetische Strahlung

Elektromagnetische Felder können thermische und athermische Wirkungen haben. Wir als Ärzte haben uns intensiv damit beschäftigt, ob das für den Menschen auch wirklich verträglich ist oder ob es Auswirkungen gibt.

Um es gleich vorweg zu sagen, sind wir Ärzte keine Handy Gegner. Wir sind auch froh, wenn wir solche Geräte haben. Vor Allem wenn unsere Kinder nachts durch den Wald nach Hause gehen und jemand ihnen zu nahekommt oder sie überfallen wollen und sie ein Handy mit der Notfall Taste haben, in dem Fall ist das völlig in Ordnung. Aber wenn man sieht, dass die Jugendlichen fast unausgesetzt den ganzen Tag diese Geräte anhaben, sie am Körper tragen und wir eine deutliche Zunahme der Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, also ADS Erkrankungen verzeichnen müssen. Letztendlich nehmen auch viele andere Erkrankungen zu, wie Schlafstörungen, Konzentrationsunfähigkeiten oder auch Beschwerden des gesamten vegetativen Systems, das heißt Magenbeschwerden oder Darmbeschwerden, dann muss man sich fragen, ob hier vielleicht ein Zusammenhang bestehen kann.

Gefahren durch elekromagnetische Strahlung
Gefahren durch elekromagnetische Strahlung

Wir haben diese Fälle gut untersucht. Wir haben die Studien, die alle das Gleiche vorlegen. Das Fazit kann eigentlich nur sein: Wir sollten sehr sorgfältig mit diesen Geräten umgehen, denn die Schädigungen sind doch relativ erheblich. Mittlerweile ist auch nachgewiesen, dass Elektrosmog Krebs verursachen kann. Seit 2005, in einer großen Studie von einem Professor aus München, ist eindeutig bewiesen, dass Elektrosmog krebserregend ist. Dementsprechend wird gar nicht mehr darüber diskutiert, ob Elektrosmog schädlich ist. Er ist schädlich, es geht eigentlich nur darum, wie man damit umgehen sollte.